Skiclub Westendorf

Der Skiclub Westendorf wurde im Jahre 1946 gegründet mit dem Ziel die Schijugend von Westendorf allgemein zu fördern sowie besonders talentierte Schiläufer an den Rennsport heranzuführen und für eine erfolgreiche Karriere im Schirennsport vorzubereiten.

Anfänge

Am 22. November 1931 wurde ein Wintersportverein gegründet.
Zum Obmann wurde Johann Margreiter, Stimmlerbauer, der Erbauer der Unterkunftshütte "Alpenrose" gewählt.
Der staatlich geprüfte Schilehrer Gadner aus Kitzbühel übernahm die Führung der Schikurse. Am 28. Februar wurde ein alpiner Schi- Geländelauf durchgeführt, an dem sich auch die
Wintersportvereinigung von Westendorf beteiligte.
Es waren 51 Läufer am Start, der sich 150m oberhalb der "Alpenrosenhütte" befand. Bestzeit erzielte Willi... Mehr anzeigen

Zeitleiste

Bis 1938 wurden verschiedene Rennen durchgeführt wie z.B. Abfahrtslauf von der Hohen Salve.

1938 wurde der Wintersportverein aufgelöst (Deutsches Reich, NSDAP).

1946 Nach dem Kriege versammelten sich einige Schibegeisterte zur Neugründung.
So entstand der "Ski-Club Westendorf". Zum Obmann wurde Ziepl Johann,
Jakobwirt, gewählt.

1949 1. Alpenrosenrennen. Am Vormittag ein Abfahrtslauf vom Kreuz/Alpenrose, am
Nachmittag Torlauf auf der Neuhäusl-Leite. Diese... Mehr anzeigen

Obmänner/-frauen seit 1946

1946 - 1968 Ziepl Johann - Jakobwirt, OMR Dr. Hermann
Hollensteiner - Sprengelarzt, Stöckl Josef jun.
- Mesnerwirt, Zoltan Trompler, später auch
TSV Bezirks-Referent

1968 - 1972 Althaler Franz, später auch TSV Bezirks-
Referent und Vizepräsident des Tiroler Skiverbandes

1972 - 1974 Ing. Max Mantl

1974 - 1982 Fuchs Johann

1982 - 2004 Aschaber Jakob

2004 - heute Fuchs-Hain Elisabeth